Wunschwelten

Neue Romantik in der Kunst der Gegenwart

€ 35,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Wunschwelten
Neue Romantik in der Kunst der Gegenwart

Hrsg. Max Hollein, Martina Weinhart, Vorwort von Max Hollein, Text(e) von Rainer Metzger, Beate Söntgen, Martina Weinhart u.a.

Deutsch, Englisch

2005. 304 Seiten, 94 Abb.

gebunden

17,50 x 23,00 cm

ISBN 978-3-7757-1590-4

Die Sehnsucht nach Intimität und Geborgenheit wird immer stärker in unserer westlichen Gesellschaft mit ihrer wachsenden Mobilität, dem Schwinden der sozialen Bindungen. Verunsichert durch die Umstrukturierung der sozialen und politischen Systeme, beunruhigt durch Kriegsberichte und die verheerenden Bilder des Terrors, beginnt eine Suche nach Orten der Zuflucht und rettenden Perspektiven. In der aktuellen bildenden Kunst spiegelt sich diese gesellschaftliche Situation. Von einer ganzen Reihe junger Maler, aber auch in den Schlüsselmedien der Postmoderne wie Fotografie und Installation wird in aller Ernsthaftigkeit ein neuer romantischer Geist wiederbelebt, eine Sehnsucht nach dem Schönen, dem Paradiesischen, ja dem Märchenhaften. Die Konzentration auf das Individuum und seine Gefühle geht Hand in Hand mit einem wiedererwachten Interesse an der Landschaft, die mit ihren symbolischen Qualitäten zum adäquaten Bild unserer Stimmungslage wird. Mit Werken von 13 Künstlern spürt die Publikation der neuen Romantik in der Kunst der Gegenwart nach. Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Hernan Bas, Kaye Donachie, Peter Doig, Uwe Henneken, Justine Kurland, Catherine Opie, Christopher Orr, Laura Owens, David Thorpe, Christian Ward Ausstellung: Schirn Kunsthalle Frankfurt 12.5.-28.8.2005

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen