Thomas Rentmeister

braun

€ 12,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Thomas Rentmeister
braun

Hrsg. Udo Kittelmann, Kölnischer Kunstverein, Köln, Text(e) von Ursula Panhans-Bühler, Vorwort von Udo Kittelmann

Reihe: Reihe Cantz

Deutsch, Englisch

2002. 72 Seiten, 22 Abb.

Broschur

15,50 x 20,00 cm

ISBN 978-3-7757-9107-6

Die Skulpturen des 1964 geborenen Kölner Künstlers Thomas Rentmeister sind meist in »appetitliche« Farben getaucht: in Schokolade, in hellstes Nougat oder in einen cremigen Karamellton. Ihre Körperhaftigkeit erscheint dabei von vergänglicher Haltbarkeit, was oft durch ihre scheinbar dahinschmelzende Form unterstrichen wird. »Das Wesentliche an meinen hochglanzpolierten Skulpturen aus Polyester ist in der Tat ihre Oberfläche. Mir wäre am liebsten, wenn ich alles Darunterliegende weglassen könnte und die Skulpturen wie virtuelle Hüllen oder unendlich dünnwandige Seifenblasen im wirklichen Raum herumliegen würden«, so beschreibt der Künstler selbst seine Arbeiten. Der Band aus der Reihe Cantz, der die erste große Einzelausstellung des Künstlers 2001 im Kölnischen Kunstverein dokumentiert, versammelt ausgewählte Werke Thomas Rentmeisters, denen die Farbe Braun in unterschiedlichem Valeur gemeinsam ist - ein Ensemble, das frühe Arbeiten der achtziger Jahren und aktuelle Formulierungen zum Thema Skulptur raffiniert zusammenführt. Zum Künstler: Thomas Rentmeister *1964 in Reken, Westfalen. 1987-1993 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Günther Uecker und Alfonso Hüppi; Meisterschüler von Alfonso Hüppi. 1988/89 Philip Morris- Stipendium, Berlin. 1996 Arbeitsstipendium des Kunstfonds e.V. Bonn. 1999 Lehrauftrag an der Kunsthochschule Kassel. Lebt und arbeitet in Köln.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen