Thomas Hirschhorn

Robert Walser-Sculpture

€ 68,00

Erscheint im Juli 2020

Jetzt kaufen

Auf den Merkzettel

Thomas Hirschhorn
Robert Walser-Sculpture

Hrsg. Kathleen Bühler, Schweizer Plastikausstellung Biel, Text(e) von Kathleen Bühler, Ann Cotten, Julia Gelshorn, Mara Genschel, José Gsell, Wiebke Hahn, Thomas Hirschhorn, Anna Kowalska, Roman Luterbacher, Michael Otto, Gabriela Pereira, Nono G. Petlane, Jean-Pierre Rochat, Armin Senser, Marcus Steinweg, Jules Sturm, Fotograf Enrique Munoz Garcia, Gestaltung von Barbara Ehrbar Biel

Deutsch, Englisch, Französisch

2020. 860 Seiten, 1000 Abb.

gebunden

21,50 x 28,00 cm

ISBN 978-3-7757-4680-9

Interventionskunst 4.0

Für drei Monate entstand im Schweizerischen Biel eine Skulptur der besonderen Art. Nicht nur, dass sie von einem der renommiertesten Schweizer Gegenwartskünstler – Thomas Hirschhorn – stammt. Nicht nur, dass sie einem der wichtigsten Autoren der Schweizer Literaturgeschichte – Robert Walser – gewidmet ist. Sie stellt darüber hinaus eine Neubestimmung dessen dar, was sich überhaupt als Skulptur verstehen lässt. Denn was hier plastische Gestalt annimmt, ist nicht aus Stein, Stahl oder Bronze entstanden. Es ist die Gesellschaft selbst, die diese Arbeit mit entwickelt hat. Seit 2016 haben Thomas Hirschhorn und die Kuratorin Kathleen Bühler in Biel, der Geburtsstadt Robert Walsers, Feldforschung mit Bewohnern, Vereinen, Künstlern, Literaten und Experten veranstaltet. Daraus ging ein vielseitiges Programm hervor. Gemeinsam werden täglich unter anderem Lesungen, Spaziergänge, Vorträge und Kinderprogramme angeboten. Aus ihnen setzt sich die Robert Walser-Sculpture zusammen. Nie zuvor wurde eine ganze Stadt derart in ein temporäres Kunstwerk einbezogen.

THOMAS HIRSCHHORN (*1957, Bern) lebt und arbeitet in Paris. Seine Monumente, Altäre und Kioske finden international Beachtung und sind mehrfach ausgezeichnet. Er ist unter anderem Gewinner des Prix Marcel Duchamp, des Joseph Beuys-Preises Basel sowie des Grand Prix Kunst/Prix Meret Oppenheimer des Schweizer Bundesamts für Kultur.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

NewsAlle »

»Art on the Beat« geht online

Unter dem Motto »Art on the Beat« feiern wir 75 Jahre Hatje Cantz und starten aus diesem Anlass ein neues Onlineangebot. Auf der Website www.art-on-the-beat.com können Sie wie in einem Schaufenster digitale Inhalte zu Büchern und Ausstellungen erleben. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen