The Picasso Connection

The Artist and his Gallerist

The Picasso Connection
The Artist and his Gallerist

Hrsg. Manuela Husemann, Barbara Nierhoff-Wielk, Text(e) von Michael Hertz, Kai Hohenfeld, Manuela Husemann, Barbara Nierhoff-Wielk, Gestaltung von one / one

Englisch

2020. 224 Seiten, 471 Abb.

gebunden

22,50 x 27,00 cm

ISBN 978-3-7757-4805-6

Picassos Erfolgsmacher in Bremen

Ohne Zweifel zählt Pablo Picasso zu den wichtigsten und vielseitigsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Wie aber wird ein Werk so erfolgreich, wie lässt es sich in die wesentlichen Sammlungen, Museen und Ausstellungen vermitteln? Nicht selten ist hier der Mut Einzelner ausschlaggebend, die in den Werken das Genie erkennen und sich gegen Konservatismus und Kritik für ihre Verbreitung einsetzen. Im Falle Picassos fiel diese Rolle in Deutschland dem Bremer Galeristen Michael Hertz zu. Seinem Engagement in der Nachkriegszeit verdankt sich nicht nur die Musealisierung des Künstlers nach dem zweiten Weltkrieg, sondern auch eine der umfangreichsten Grafiksammlungen des Künstlers in der Kunsthalle Bremen. Dieser Band versammelt die herausragende Druckgrafik mit Lithografien, Linolschnitten und Buchillustrationen. Picassos grafisches Werk offenbart sich als ein faszinierender Bestand, an dem der Siegeszug des erschwinglichen Mediums im Nachkriegsdeutschland sich ebenso ablesen lässt wie das große Engagement des Händlers.

PABLO PICASSO (1881–1973) gilt als der Künstler des 20. Jahrhundert. Neben seinem malerischen und bildhauerischen Werk genießen auch seine grafischen Arbeiten einen besonderen Ruhm.
MICHAEL HERTZ (1912–1987) machte sich in der Nachkriegszeit als Kunsthändler einen Namen. Durch seine Kontakte zur französischen Kunstszene begegnete er dem Werk Picassos und wurde der exklusive Vertreter für dessen grafische Arbeiten in Deutschland.

AUSSTELLUNG
Kunsthalle Bremen
21.11.2020–21.3.2021

Deutsche Ausgabe

  • Die Picasso-Connection

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen