Swiss Re Rüschlikon

Centre for Global Dialogue

€ 16,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Swiss Re Rüschlikon
Centre for Global Dialogue

Hrsg. Kunsthaus Bregenz, archiv kunst architektur, Edelbert Köb, Text(e) von Otto Kapfinger, Marcel Meili, Markus Peter, Elisabeth von Samsonow u.a., Chefredakteur Margherita Spiluttini

Reihe: Werkdokumente

Deutsch, Englisch

2001. 192 Seiten, 121 Abb.

Broschur

16,40 x 20,20 cm

ISBN 978-3-7757-1022-0

Die Zürcher Architekten Marcel Meili und Markus Peter verwirklichten unter traumhaften Bedingungen für die Swiss Re deren neues Schulungs- und Begegnungszentrum in Rüschlikon: Aus einer großen Gartenanlage mit Blick über den Zürichsee, der denkmalgeschützen Villa Bodmer, mit einem ambitionierten Bauherren und einem großen Budget schufen sie einen Ort, in dem sich Architektur und Kunst, Landschaft und Raum, Altes und Neues zu einem komplexen Ganzen fügen. Nicht Manifest irgendeines Stils, sondern die perfekte und zugleich subtile Interpretation des Ortes und seiner programmatischen Vision. Die Kunstkommission der Swiss Re wählte eine »Strategie der gezielten, raumkünstlerischen Eingriffe«. So stammen Innenraumgestaltung, Entwürfe der Möbel und des gesamten Interieurs von renommierten Künstlern und Architekten: Adolf Krischanitz und Hermann Czech entwarfen die Möbel sowie die »rote Bar« im Gärtnerhaus. Gilbert Bretterbauer zeichnet für die Textilien verantwortlich. Der Künstler Günther Förg übernahm die Farbgestaltung aller Innenräume der alten Villa. Der Park war noch beinahe im Originalzustand erhalten; der alte Baumbestand bildet das Gerüst der Präzisierung der Gestaltung der Gartenanlage durch die Landschaftsarchitekten Kienast Vogt und Partner.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen