Sean Scully | Sculpture

Sean Scully | Sculpture

Hrsg. KEWENIG, Text(e) von Clare Lilley, Peter Murray, Kirsten Claudia Voigt, Jon Wood, Gestaltung von Freddy Fuss

Englisch

2019. 338 Seiten, 120 Abb.

Leinen mit rotem Farbschnitt

24,50 x 31,90 cm

ISBN 978-3-7757-4606-9

Die dritte Dimension der abstrakten Flächen

Sean Scullys abstrakte Gemälde sind weltberühmt. Mit ihnen geht er weit über eine rein formale Auseinandersetzung mit Farbe, Form, Fläche und Licht hinaus und bezieht seine Auffassungen zu Kunst, Gesellschaft, Ethik und Metaphysik stets mit ein. Dass er jedoch auch Skulpturen geschaffen hat, ist bisher weitgehend unberücksichtigt geblieben. Für diese schichtet Scully Elemente aus Stahl, Stein, Bronze und bemaltem Aluminium aufeinander: So entsteht neben der Ausdehnung in die Höhe auch eine horizontale Struktur, die einen Bogen zu den Streifen seiner Gemälde schlägt. Die vorliegende Monografie versammelt nun erstmals seine bedeutenden Skulpturen in einem Band. Neben zahlreichen Abbildungen enthält sie ausführliche Essays zu seinem Werk.

Sean Scully (*1945, Dublin) ist einer der international bedeutendsten Künstler der Gegenwart. Sein Schaffen ist geprägt von der intensiven Auseinandersetzung mit Abstraktem Expressionismus, Action Painting und Minimalismus. Sean Scully lebt in New York und bei München. Seine Arbeiten werden 2019 wieder in zahlreichen Ausstellungen präsentiert.

AUSSTELLUNGEN:
5.5.–8.9.2019
LWL-Museum für Kunst und Kultur
8.5.–13.10.2019
San Giorgio Maggiore, Venedig

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sean Scully. Inner
  • Sean Scully
  • Sean Scully
  • Danto on Scully

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen