Sculpture After Sculpture: Fritsch, Koons, Ray

Sculpture After Sculpture: Fritsch, Koons, Ray

Hrsg. Moderna Museet, Stockholm, Jack Bankowsky, Beiträge von Michael Fried, Isabelle Graw, Michelle Kuo, Charles Ray, Scott Rothkopf, Gestaltung von Joseph Logan, Rachel Hudson, Text(e) von Jack Bankowsky, Thomas E. Crow, Nicholas Cullinan, Made Great

Englisch

2014. 140 Seiten, 83 Abb.

gebunden

22,50 x 28,70 cm

ISBN 978-3-7757-3885-9

Die hohe Kunst vom Sockel genommen! Pionierleistung dreier Advokaten der skulpturalen Figuration

Als in den frühen 1980er-Jahren minimalistische und konzeptionelle Ansätze der Kunst dominierten, erregten die konsequent figürlichen und entschieden skulpturalen Darstellungen alltäglicher Sujets von Katharina Fritsch (* 1960), Jeff Koons (* 1955) und Charles Ray (* 1953) große Aufmerksamkeit. Bis heute prägen ihre markanten Positionen das kulturelle Bild­gedächtnis. Sculpture After Sculpture: Fritsch, Koons, Ray zeichnet die parallelen Entwicklungen im Schaf­fen der drei Bildhauer nach. Beginnend mit Schlüssel­werken aus den späten 1980er- und frühen 1990er-Jahren, die ihr gemeinsames Interesse für die Welt des Konsums und das Readymade veranschaulichen, folgt die Publikation ihrer künstlerischen Praxis bis in die Gegenwart. Im direkten Vergleich werden die über­raschenden Gemeinsamkeiten sowie markanten Un­terschiede der OEuvre ebenso deutlich wie die zwin­genden Beweggründe der Künstler für eine dezidiert zeitgenössische Bildhauerkunst.

Ausstellung: Moderna Museet, Stockholm 11.10.2014–18.1.2015

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen