Schule des Augenblicks

Fotografien von Talbot bis Ruff

Schule des Augenblicks
Fotografien von Talbot bis Ruff

Text(e) von Ian Jeffrey, Max Kozloff, Gestaltung von dooreman

Deutsch

2021. 440 Seiten, 400 Abb.

gebunden

17,00 x 24,00 cm

ISBN 978-3-7757-4861-2

Vom fotografischen Moment

Obgleich noch eine verhältnismäßig junge Kunst, ist die Fotografie von einer Wandelbarkeit und einem Facettenreichtum, die ihresgleichen suchen. Anfangs brachte sie als »Bleistift der Natur« ihre Betrachter zum Staunen, weil sie die Realität selbst auf Glas und Papier zu bannen vermochte. Doch schon bald brillierte sie durch ihre Möglichkeiten zur künstlerischen Mise en Scène. Die Digitalfotografie und ihre Manipulationsmöglichkeiten vervielfältigen die Ausdrucksdimensionen der Aufnahmen ins Unendliche. Ian Jeffrey nimmt uns mit auf eine Reise in die Fotografiegeschichte, an deren Stationen die großen Meister*innen dieses außergewöhnlichen Mediums ihre Aufwartung machen. Es werden die wichtigsten Etappen in der Entwicklung dieses außergewöhnlichen Mediums beleuchtet, um schließlich zu einem umfassenden Bild seines unerschöpflichen Gestaltungsreichtums zu gelangen.

IAN JEFFREY (*1942) ist Schriftsteller und Kunsthistoriker, der sich intensiv mit der Fotografiegeschichte auseinandergesetzt hat. Er war als Tutor und Professor am Goldsmiths, University of London tätig und ist Träger des J. Dudley Johnston Awards der Royal Photographic Society, Bath.

Aus der gleichen Reihe bereits erschienen

  • Schule des Sehens

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen