Sabine Hornig

Der zweite Raum

€ 35,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Sabine Hornig
Der zweite Raum

Hrsg. Centro Cultural de Belém, Lissabon, Text(e) von Maurice Blanchot, Sarah Hermanson Meister, Adriano Pedrosa, Delfim Sardo, Beiträge von Cay Sophie Rabinowitz, Christian Rattemeyer

Deutsch, Englisch

2006. 128 Seiten, 100 Abb.

gebunden

21,50 x 25,60 cm

ISBN 978-3-7757-1762-5

In den mehrteiligen Skulpturen und Installationen Sabine Hornigs (*1964 in Pforzheim) geht es immer wieder um die Verdoppelung des Raumes. So setzt sie in Ausstellungsräume Fenster ein und ermöglicht Ausblicke, wo vorher keine waren, zieht nachträglich Wände aus Glas oder aus »Backsteinen« aus Pappmaché ein, sodass weitere Zimmer entstehen, oder baut Fassadenstücke oder Eingangssituationen nach. Rahmung, Transparenz, Unzugänglichkeit, Erinnerung und Fiktion sind Schlüsselbegriffe für das Verständnis von Hornigs Werk. Der vorliegende Band ist die erste Monografie zum Oeuvre der in Berlin lebenden Künstlerin. Er enthält neben mehrdimensionalen Werken von 1993 bis heute auch Fotoarbeiten sowie einführende Texte und ein Interview mit der Künstlerin von Cay Sophie Rabinowitz und Christian Rattemeyer. Ausstellungen: Centro Cultural de Belém, Lissabon 14.10.2005-15.1.2006 · Berlinische Galerie, Landesmuseum für moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Berlin 23.2.-28.5.2006

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen