Rosemarie Trockel

Zeichnungen, Collagen und Buchentwürfe

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Rosemarie Trockel
Zeichnungen, Collagen und Buchentwürfe

Hrsg. Anita Haldemann, Christoph Schreier, Text(e) von Anita Haldemann, Christoph Schreier, Gregory Williams, Brigid Doherty, Gestaltung von Gabriele Sabolewski

Deutsch

2010. 164 Seiten, 234 Abb.

Broschur

24,70 x 30,10 cm

ISBN 978-3-7757-2612-2

Neue Zeichnungen der Frau hinter den berühmten Strick- und Herdbildern

Spätestens seitdem ihr Haus für Schweine und Menschen auf der Documenta X für Furore sorgte, das sie gemeinsam mit Carsten Höller entwickelte, ist Rosemarie Trockel auch einem breiten Publikum ein Begriff. Für ihre berühmten, ironisierenden Strickbilder verfremdet die Künstlerin (*1952 in Schwerte) die typisch »weibliche« Handarbeitstechnik und lässt politische oder aus der Konsumwelt stammende Motive wie Hammer und Sichel oder den Playboy-Bunny industriell maschinenstricken. Für ihre vielgestaltigen Arbeiten nutzt Trockel die unterschiedlichsten Medien und Techniken, sie werden jedoch stets von Zeichnungen begleitet, die als Vorarbeiten dienen oder aber eigenständig entwickelt werden. Die Publikation stellt ausgewählte grafische Werkgruppen vor und präsentiert zudem eine Reihe von Zeichnungen und Collagen, die eigens dafür neu geschaffen werden, sowie Buchentwürfe, die ebenfalls erstmals überhaupt zu sehen sind. (Englische AusgabeISBN 978-3-7757-2613-9)

Ausstellungen: Kunstmuseum Basel, Kupferstichkabinett 30.5.–5.9.2010 | Kunstmuseum Bonn 2 .6.–4.9.2011 | Talbot Rice Gallery, University of Edinburgh 22.1.–19.3.2011

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Künstlerporträt

Rosemarie Trockel (*1952 in Schwerte) studierte 1974–1978 Malerei an den Kölner Werkschulen bei Professor Werner Schriefers. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen