Rights of Future Generations

Conditions

Rights of Future Generations
Conditions

Hrsg. Adrian Lahoud, Andrea Bagnato, Beiträge von Lawrence Abu Hamdan, Annette Kogolo, Michael McMahon, Peter Murray, Murungkurr Terry Murray, Japarti Joseph Nuggett, Text(e) von Marwa Arsanios, Pier Vittorio Aureli, Alonso Barros, Tom Boylston, Victoria Baskin Coffey, Cooking Sections, Jennifer Deger, Mohamed Elshahed, Adham Hafez, Ola Hassanain, Informal Collective on Western Sahara, Adam Jasper, Hamed Khosravi, Adrian Lahoud, Farzin Lotfi-Jam, Nidhi Mahajan, Farida Makar, Gonzalo Pimentel, Godofredo Pereira, Abir Saksouk, Felicity D. Scott, Francesco Sebregondi, Dima Srouji, Marina Tabassum, Stefan Tarnowski, Martino Tattara, Greg Thomas, Anna Tsing, Jamon Van Den Hoek, Mark Wasiuta, Grant Watson, Feifei Zhou, Vorwort von Hoor Al Qasimi, Fotografien von Anne Holtrop, Gestaltung von Morcos Key

Englisch

2019. 248 Seiten, 136 Abb.

softcover

18,00 x 24,00 cm

ISBN 978-3-7757-4703-5

Katalog zur ersten Sharjah-Architektur-Triennale

Die zeitgenössische globale Umweltkrise ist nicht zufällig entstanden, sondern das Ergebnis eines »Krieges«, der auf den Feldern des Sozialen, Technischen und Mentalen ausgetragen wird – ein Krieg gegen zukünftige Generationen. Der Klimawandel ist das Symptom der Vernichtung alternativer Perspektiven auf das, was es bedeutet zu leben und miteinander zu leben. Es ist die Folge einer einzigen, schädlichen Existenzweise, die alle anderen dominiert. Welche ökologischen Modelle unterstützen diesen Zustand und mit welchen kann man ihm begegnen? Welche Bedingungen erzeugen nicht-ausbeutende Beziehungen zwischen Menschen und anderen Lebenwesen, zwischen denen, die gerade existieren, denen, die existiert haben, und denen, die noch existieren werden? Diese generationenübergreifende Perspektive steht im Mittelpunkt all dieser Fragen.

Die erste Sharjah Architecture Triennial, die unter dem Titel Rights of Future Generations (Die Rechte zukünftiger Generationen) steht, umfasst Auftragsarbeiten von Architekten, Künstlern, Aktivisten, Choreografen und Wissenschaftlern, die sich mit Orten des Widerstands, des Kampfes, der Emanzipation und des Experimentierens befassen. Die 27 Essays, die in Condition – dem ersten von zwei Bänden, die im Zusammenhang mit der Triennale veröffentlicht werden – vorgestellt sind, zeigen einige dieser Beispiele. Von spirituellen Handelswegen am Indischen Ozean bis hin zu ungeschriebenen Gesetzen einer Übertragung der Landeszuschreibung im Ganges-Delta – dieses Buch behandelt die Fragestellung, welche grundlegende Rolle der Architektur zukommt für zukünftiges Zusammenlebens.

AUSSTELLUNG
Sharjah Architektur Triennale
9. November 2019-8. Februar 2020

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen