REALTY

Beyond the Traditional Blueprints of Art & Gentrification

REALTY
Beyond the Traditional Blueprints of Art & Gentrification

Hrsg. Tirdad Zolghadr, Text(e) von Simone Hain, Marwa Arsanios, Marion von Osten, Sabine Horlitz, Laura Calbet Elias, Marco Clausen, Maria Hetzer, Katya Sander, Khaldun Bshara, Christopher Roth, Suhail Malik, Paul Seidler, Penny Rafferty, Bahar Noorizadeh, Kristel Raesaar, Gestaltung von Neil Holt

Englisch

2022. 192 Seiten,

ISBN 978-3-7757-5345-6

Welchen Einfluss hat die Kunst?

Wie lässt sich die Ökonomie des Land Grabbing überwinden – auch mit den Mitteln der Kunst? Dazu liefert diese Publikation konkrete Vorschläge. Die Auswirkungen der Pandemie auf die Mobilität stellen eine historische Chance dar. Selten war die Kritik an der extraktiven Logik der Kunstwelt lauter. REALTY ist ein langfristiges kuratorisches Programm von Tirdad Zolghadr (*1973), das ursprünglich vom KW Institute for Contemporary Art beauftragt wurde. Mit Hilfe von Künstler*innen und Expert*innen, die zwischen 2017 bis 2020 zum Projekt beigetragen haben, überdenkt der Reader, welchen Beitrag die Kunst zu entscheidenden Gesprächen über Urbanismus leisten kann.

TIRDAD ZOLGHADR (*1973) ist Kurator und Autor. Derzeit ist er künstlerischer Leiter der Sommerakademie Paul Klee. Seine kuratorische Arbeit der letzten zwei Jahrzehnte umfasst sowohl Biennalen als auch forschungsorientierte Projekte, zuletzt als assoziierter Kurator am KW Institute for Contemporary Art, Berlin (2016–2020).

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen