Coverbild William Blakes Universum
William Blakes Universum
€ 54,00
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Dieser Titel ist demnächst erhältlich.
Künstler*in: William Blake
Institution: Hamburger Kunsthalle
Herausgegeben von: Andreas Stolzenburg, in Zusammenarbeit mit David Bindman und Esther Chadwick
Texte von: David Bindman, Esther Chadwick, Sarah Haggarty, Joseph Leo Koerner, Julia Kersting, Cecilia Muratori, Jan Steinke, Andreas Stolzenburg, William Vaughan, James Vigus
Gestaltet von: Peter Nils Dorén
Deutsch
Juni 2024 , 396 Seiten
Hardcover
280mm x 245mm
ISBN: 978-3-7757-5801-7
Presse Download
Revolution und Krieg in Europa, Sklaverei und Ausbeutung in den europäischen Kolonien, Unterdrückung und Reaktion im heimischen Großbritannien – vor diesem Hintergrund schuf William Blake ein erstaunliches Œuvre, das seine Kritik an der damaligen Welt mit einer Vision von universeller Erlösung verknüpfte. Außerhalb Englands ist sein Werk noch immer wenig bekannt. Trotzdem war Blake ein Künstler von europäischer Bedeutung – mit Blick auf seine Ideale und Ambitionen gibt es faszinierende Parallelen zu deutschen Zeitgenossen, die sich im Angesicht vernichtender politischer Krisen der Kunst zuwandten, um die Welt neu zu errichten, allen voran Philipp Otto Runge und Caspar David Friedrich. Der Katalog untersucht die wesentlichen Bestandteile von Blakes Werk und zeigt den Künstler als wahrhaften Europäer, obwohl er Großbritannien nie verließ.

WILLIAM BLAKE (1757–1827) war ein englischer Dichter, Zeichner und Drucker. In London geboren, machte er eine Lehre zum Kupferstecher und studierte kurz an der Royal Academy of Arts. Blakes sich allen Stilen entziehende Arbeiten waren geprägt von der Verbindung von Bild und Text, für die er die Relief-Radierung erfand. Von Zeitgenossen wurde sein sehr individuelles und visionäres Werk oft abgelehnt.
AUSSTELLUNG

Hamburger Kunsthalle

14.06.2024–08.09.2024
Buchempfehlungen