Coverbild Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
Haegue Yang
The Cone of Concern
€ 40,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Lieferung zum Erscheinungsdatum erfolgt.
Texte von: Joselina Cruz, Esther Lu, Leilani Lynch, Daisy Nam, Padmanapi L. Perez, June Yap
Künstler*in: Haegue Yang
Englisch
Juli 2024 , 160 Seiten
Hardcover
280mm x 210mm
ISBN: 978-3-7757-5683-9
Presse Download
Haegue Yang: The Cone of Concern erscheint anlässlich der Ausstellung der koreanischen Künstlerin im Museum für zeitgenössische Kunst und Design in Manila. Die konzeptuellen Arbeiten der in Berlin und Seoul lebenden Künstlerin sind reich an kulturgeschichtlichen Bezügen und zugleich sinnlich vielschichtig und emotional aufgeladen. Yang ist eine der am meisten ausgestellten Künstler* innen der Gegenwart und Professorin an der renommierten Städelschule in Frankfurt am Main.
Der Titel Cone of Concern bezieht sich auf eine grafische Darstellung der Wettervorhersage, die den Weg eines aufziehenden Sturms nachzeichnet. Yang betrachtet diese Visualisierung als Ausdruck für den Versuch der Menschheit, Naturphänomenen zu begegnen, und als metaphorisches Werkzeug, um eine Solidarität unter denjenigen zu schaffen, die mit schwierigen Umständen konfrontiert sind. In der Publikation wird ihre komplexe Schichtung von Objekten – gewebte anthropomorphe Skulpturen, textile Schutzdächer, Lichtskulpturen, rotierende Glocken und Klangelemente – vor dem Hintergrund eines Lentikulardrucks mit einem meteorologischen Motiv, einem Wechselbilds mit 3D-Effekt, aufgegriffen.

HAEGUE YANG (*1971, Seoul) lebt und ar­beit­et in Ber­lin und Seoul. Seit 2017 un­ter­richtet sie an der Städelschule, an der sie selbst ab 1994 als Meis­ter­schü­lerin studiert hat. Sie hat Korea bei der Venedig-Bien­nale 2009 vertreten, war 2012 Teil der dOC­U­MEN­TA (13) und hat zahlreiche Ausstellungen weltweit, darunter im Cen­tre Pompi­dou und im Museum Ludwig.
AUSSTELLUNG
Museum of Contemporary Art and Design, Manila
15.10.2020 – 31.3.2021
Buchempfehlungen