Christiane Löhr Symmetrien des Sachten

€ 48,00
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Herausgegeben von: Julia Wallner, Jutta Mattern Vorwort von: Julia Wallner Texte von: Astrid von Asten, Stephanie Buhmann, Bruno Corà, Reinhard Ermen, Nicole Fritz, Ines Goldbach, Amine Haase, Janis Kounellis            , Jutta Mattern, Giuseppe Panza, Marion Poschmann, Ingrid Pfeiffer, Tiziano Scarpa Deutsch, Englisch Dezember 2023, 288 Seiten, 140 Abb. Integralbindung (Flexcover) 248mm x 180mm
ISBN: 978-3-7757-5669-3
Ein präzise konstruierter Kosmos

Christiane Löhr schafft einen einzigartigen skulpturalen und installativen Kosmos mit Materialien aus der Natur. Organische Elemente wie Flugsamen, Pflanzenstängel, Kletten, Baumblüten, Pferde- und Hundehaar nutzt sie als Konstruktionsmaterial für ihr organisch-abstraktes Formenrepertoire. Auf überraschende Weise transformiert sie die vergänglichen Materialien in präzise konstruierte, zarte Skulpturen, mal filigran, mal raumgreifend.
Passend zu der groß angelegten Überblicksausstellung lässt sich der Katalog als eine Art Anthologie verstehen: Neben aktuellen Texten von Julia Wallner, Jutta Mattern, Astrid von Asten und Tiziano Scarpa vereint er Essays diverser Autor*innen zum Werk der Künstlerin aus den vergangenen Jahrzehnten. Ergänzt wird er durch In-Situ-Fotos der Skulpturen im lichtdurchfluteten Bau des Arp Museums Bahnhof Rolandseck von Richard Meier.

CHRISTIANE LÖHR (*1965, Wiesbaden), die in Köln und in Prato in der Toskana arbeitet, ist eine der wichtigsten Stimmen im aktuellen Diskurs um neue, zeitbezogene Ansätze in der Skulptur. Ihre Werke sind weltweit zu sehen, u.a. war sie Teilnehmerin der von Harald Szeemann kuratierten 49. Biennale di Venezia. Einzelausstellungen wurden ihr in der Panza Collection, Varese, im Kunsthaus Baselland, im Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal sowie im Haus am Waldsee, Berlin gewidmet.


AUSSTELLUNG 
Arp Museum Bahnhof Rolandseck
8.10.2023–21.1.2024