Coverbild Tomás Saraceno
Tomás Saraceno
Arachnophilia
€ 40,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Dieser Titel ist demnächst erhältlich.
Herausgegeben von: Filipa Ramos
Künstler*in: Tomás Saraceno
Texte von: Filipa Ramos, Tomás Saraceno
Gestaltet von: Lu Liang
Englisch
November 2024 , 240 Seiten
Broschur
295mm x 225mm
ISBN: 978-3-7757-5667-9
Presse Download
Seit 2006 arbeitet Tomás Saraceno mit und über Spinnen – seine Forschung hat sich in einer Vielzahl von Formaten und Methoden niedergeschlagen. Diese reichen von groß angelegten begehbaren Installationen und Environments über Konzerte bis zu einer Arachnophilie-Community, in der Expert*innen aus verschiedenen Gebieten und Traditionen ihr Wissen teilen. Es geht ihm um die Präsentation des materiellen und immateriellen Echos der Spinnen und ihrer Netze – zahlreiche Studien argumentieren, dass es sich bei den Netzen um eine Erweiterung des sensorischen und auch kognitiven Systeme der Spinne handelt – und nicht zuletzt darum, zu zeigen, welchen Beitrag Spinnen beispielsweise zu Wahrsageprozessen in einigen Communitys leisten.

TOMÁS SARACENO (*1973, Argentinien) ist ein in Berlin lebender Künstler, dessen Projekte sich mit Formen des Lebens und der Lebensgestaltung auseinandersetzen, indem sie die vorherrschenden Wissensströme im Zeitalter des Kapitalozäns überdenken und erkennen, wie verschiedene Seinsweisen eine Vielzahl von Bedeutungen beinhalten. Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeitet Saraceno an offenen, kollektiven und interdisziplinären Projekten, die darauf abzielen, die Mitgestaltung der Atmosphäre neu zu überdenken, darunter das Museo Aero Solar (2007–), die Aerocene Foundation (2015–) und Arachnophilia, mit dem Ziel einer kohlenstoffemissionsfreien Gesellschaft für ökosoziale Gerechtigkeit.
Buchempfehlungen