Fortschritt als Versprechen Industriefotografie im geteilten Deutschland

€ 44,00
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Herausgegeben von: Stefanie R. Dietzel, Carola Jüllig Texte von: Stefanie R. Dietzel, Thomas Dupke, Stefanie Grebe, Annette Schuhmann, Steffen Siegel, Friedrich Tietjen Gestaltet von: Peter Nils Dorén Deutsch Februar 2023, 256 Seiten, 280 Abb. Klappenbroschur 263mm x 213mm
ISBN: 978-3-7757-5426-2
| Historische Bilder einer besseren Zukunft

Dramatisch beleuchtete Produktionshallen, kochender Stahl, ein breites Lächeln auf rußverschmierten Gesichtern – hinter diesen geradezu ikonischen Motiven der Industriefotografie steht das wirkmächtige Narrativ von Aufschwung und Fortschritt. Von der Darstellung ökonomischer Potenz bis zum Bild einer neuen Zukunft: Ausstellung und Katalog untersuchen erstmals systematisch die Bildsprache der auftragsgebundenen Industriefotografie in den beiden Systemen des geteilten Deutschlands – in Kapitalismus und Sozialismus – auf Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Darstellung von Fortschritt und zeigen, wie die Fotografie und deren Kontextualisierung diese Aufschwungserzählungen vermittelt. Profilierte Fotohistoriker*innen beleuchten, woran der Fortschrittsbegriff zu verschiedenen Zeiten verhandelt wurde und wie er sich verändert hat. »Vorsprung durch Technik« – Industrie war für Deutschland lange identitätsstiftend. Mit der De-Industrialisierung und den Grenzen des Wachstums stellt sich auch die Frage nach der Zukunft des Genres Industriefotografie.
AUSSTELLUNG
Deutsches Historisches Museum, Berlin
10.2. – 29.5.2023

»Industriefotografie aus West und Ost im Deutschen Historischen Museum«

Tagesspiegel