Coverbild TextWerk
TextWerk
Lektüren zu Hito Steyerl
$26.00

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Herausgegeben von: Lilian Haberer, Philipp Hohmann, Anna Polze, Julia Reich, Jolanda Wessel
Texte von: Lilian Haberer, Jan Harms, Jana Hecktor, Philipp Hohmann, Vera Mader, Dr. Doris Krystof, Julia Reich, Jolanda Wessel
Gestaltet von: Neil Holt
Deutsch
Juli 2022 , 256 Seiten
Klappenbroschur
210mm x 142mm
ISBN: 978-3-7757-5188-9
Presse Download
| An der Schnittstelle zwischen künstlerischer Praxis und diskursivem Schreiben
Der Reader versammelt Beiträge zu den künstlerischen und akademisch-essayistischen Arbeiten der renommierten Medienkünstlerin, Regisseurin und Autorin Hito Steyerl (*1966). Welche Reflexe hinterlässt Steyerls Schreibpraxis in ihren Filmen und Videos? Wie wirken diese in ihre Texte und Ausstellungspraktiken zurück? Der interdisziplinäre Sammelband liefert die erste Analyse zu diesem Aspekt in Steyerls Schaffen und beinhaltet ein Interview mit der Künstlerin. Anlass bildete eine Kooperation zwischen dem DFG-Graduiertenkolleg »Das Dokumentarische. Exzess und Entzug« an der Ruhr-Universität Bochum und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, wo 2020/21 die erste Retrospektive Hito Steyerls stattfand.

HITO STEYERL (*1966) ist eine der wichtigsten zeitgenössischen Künstlerinnen. Ihr Werk reflektiert über die gesellschaftliche Rolle von Kunst und Museum, mediale Präsentationsformen und setzt sich kritisch mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz auseinander. 2020/21 zeigte die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, zusammen mit dem Centre Pompidou, Paris, ihre erste Retrospektive.
Buchempfehlungen