Nanne Meyer Meyers Handbuch über das Weltall

$35.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Herausgegeben von: Jutta Moster-Hoos Texte von: Sibylle Anderl, Jutta Moster-Hoos Gestaltet von: Patrizia Bach Deutsch Februar 2022, 96 Seiten, 60 Abb. Klappenbroschur 280mm x 214mm
ISBN: 978-3-7757-5164-3
| Zeichnerisches Universum

Nanne Meyers neue Arbeiten drehen sich um nichts Geringeres als das Universum. Geleitet von der Frage: »Wo bin ich (in der Welt)?«, umkreist sie in ihren Zeichnungen unseren Planeten. Es geht um Transformation, Prozesse von Werden und Verschwinden, Notwendigkeit und Zufall, um Verletzlichkeit, Ungewissheit und die Grenzen des Verstehens. Mit Titeln wie Klumpen und Globen, Freier Fall, Quantenschaum, Tellerrotation oder Nochnichtmehr, gibt die Künstlerin Einblick in unterschiedliche Werkgruppen und entfaltet eine Ästhetik des Staunens und der Ungewissheit. Nanne Meyer zeichnet mit Blei- und Farbstift, Wachs- und Ölkreide, Kugelschreiber, Acryl und Tinte, Pastell, Gouache und Dispersionsfarbe. In diesem Buch zeigt sie, wozu die Zeichnung fähig ist.

Zu dieser Publikation ist auch eine exklusive Edition erhältlich.

NANNE MEYER (*1953) erhielt zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, u.a. den Villa-Massimo-Preis, Rom, und den Hannah-Höch-Preis, Berlin. Von 1994 bis 2016 lehrte sie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Sie lebt in Berlin.
AUSSTELLUNG
Horst-Janssen-Museum, Oldenburg
30.1.–15.5.2022