Coverbild AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
AROTIN & SERGHEI – Infinite Screen
From Light Cells to Monumental Installations at Centre Pompidou
€ 48,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Herausgegeben von: AROTIN & SERGHEI
Künstler*in: AROTIN & SERGHEI
Texte von: AROTIN & SERGHEI, Ivan Fedele, Sabine Haag, Ulf Küster, Marie-Eve Lafontaine, Marie-Claudine Llamas, Frank Madlener, Martina Mazzotta, Caroline Messensee, Monika Robescu, Günter Schönberger, Gerfried Stocker, Karine Tissot, Bertrand du Vignaud
Englisch
Mai 2023 , 304 Seiten
Hardcover
308mm x 248mm
ISBN: 978-3-7757-4545-1
Presse Download
| Es werde Licht! Einzigartige Lichtinstallationen des Künstlerduos
Infinite Screen von AROTIN & SERGHEI spiegelt die zeitgenössische Visualität wider. Als sich stets weiterentwickelnde intermediale Installation untersucht das Projekt die Idee des Unendlichen jenseits der Grenzen unserer Bildschirme, die Ursprünge des Lichts und die Ikonographie digitaler Information. Wie leuchtende und transzendente Lichtsymphonien beschreiben die intermedialen Werke des Künstlerduos sowohl den Makrokosmos als auch den Mikrokosmos unserer Welt, indem sie Bildschirme als Symbole und Portale zur Unendlichkeit innerhalb sich ständig weiterentwickelnder Parameter wissenschaftlicher, mythologischer, philosophischer und architektonischer Rahmenbedingungen verwenden. Dieses Kunstbuch zeichnet das supraliminale Werk von AROTIN & SERGHEI nach, von den intermedialen Malereien und Nachildungen roter, grüner und blauer Lichtzellen – der DNA der heutigen Bildsprache – bis zu den monumentalen Installationen bei der Ars Electronica, der Biennale in Venedig, der Fondation Beyeler, dem Kunsthistorischen Museum Wien und dem Centre Pompidou Paris.
AUSSTELLUNG
Kraftwerk Berlin
26.–30.4.2023
Eröffnung und Buchpräsentation 26.4. 19h
Buchempfehlungen