Juliao Sarmento Werke 1981-1996

$50.11
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Haus der Kunst, München Texte von: Hubertus Gaßner, Nancy Spector Deutsch, Englisch November 1997, 228 Seiten, 73 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 285mm x 236mm
ISBN: 978-3-89322-941-3
Eine erste Annäherung an das Werk des bedeutendsten portugiesischen Künstlers der Gegenwart.

Juliao Sarmento, Ende der vierziger Jahre in Lissabon geboren,ist der wohl bedeutendste zeitgenössische Künstler Portugals. Seine in den siebziger Jahren entstandenen Foto- und Filmarbeiten beschreibt Sarmento als "Reisen um den menschlichen Körper", seine Kunst als Arbeit "im Bereich der Verführung". Sein malerisches Schaffen ab 1980 kreist ebenfalls um den Körper "als Empfindungs- und Ausdrucksträger..., als liebenden, leidenden und begehrenden, als aggressiven und empfangenden Körper" (Christoph Vitali). In fundierten Essays von Hubertus Gaßner und Nancy Spector wird das Oeuvre Sarmentos von den zeichenhaften und expressiven Malereien auf Packpapier der frühen achtziger Jahre bis hin zu den weißen Bildern der neunziger Jahre in all seinen Aspekten beleuchtet. Zum Künstler: Juliao Sarmento *1948 in Lissabon. 1967-1970 und 1974-1976 Studium an der Escola Superior de Belas Artes, Lissabon. Lebt und arbeitet in Sintra, Portugal. 1980 und 1997 Biennale Venedig (Portugiesischer Pavillon). 1982 documenta 7, Kassel.