Under Siege: Four African Cities Freetown, Johannesburg, Kinshasa, Lagos

$5.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Okwui Enwezor Texte von: AbdouMaliq Simone u.a., Babatunde A. Ahonsi, Antoine Bouillon, Lindsay J. Bremner, Victor A.O. Adetula, Ibrahim Abdullah, Mohamadou Abdoul, Rem Koolhaas Englisch Januar 2003, 456 Seiten, 56 Abb. Broschur 230mm x 167mm
ISBN: 978-3-7757-9090-1

Die methodischen Verfahrensweisen der zeitgenössischen Urbanistik sehen sich mit der Interpretation neuer urbaner Paradigmen konfrontiert, die vor hundert Jahren in vielen Städten der Welt noch weitgehend unbekannt waren. Afrikanische Städte gelten heute als Beispiele für das Aufkommen neuer urbaner Formationen, die für viele ForscherInnen in den Gesellschaftswissenschaften von besonderem Interesse sind. Ihre Untersuchungen haben gezeigt, wie angesichts der Unzulänglichkeiten des öffentlichen Sektors urbane Ballungsräume, Strukturen und Institutionen entstehen und so die Möglichkeit für Modernisierung, kulturelle Transformation und die Neuordnung vieler grundlegender Elemente familiärer Identifikation und Autorität mit sich bringen. Aus diesen zumeist improvisierten Veränderungen erwachsen neue Arten von Beziehungen und Austausch, Überleben und Auskommen, Solidarität und Widerstand. In dieser polymorphen und scheinbar chaotischen Logik der postkolonialen Städte können wir die neuen Zeichen und Codes für den Ausdruck zukünftiger urbaner Identitäten finden. "Under Siege: Four African Cities" unterstreicht die zentrale Paradoxie zwischen Rückständigkeit und inhärenter Dynamik, die oftmals den Blick auf afrikanische Städte prägt, und entfaltet verschiedene Sichtweisen der Subjektivität und der kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Wirklichkeit der urbanen Verhältnisse im heutigen Afrika.