vision.ruhr Kunst Medien Interaktion auf der Zeche Zollern II/IV Dortmund

$29.80
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Museen der Stadt Dortmund, Westfälisches Industriemuseum Zeche Zollern II/IV Beiträge von: Axel Withs, Marion Hohlfeldt Texte von: Christoph Blase, Geert Lovink, Lev Manovich, Nancy Paterson, Sadie Plant, Hans-Ulrich Reck, Florian Rötzer Deutsch Mai 2000, 224 Seiten, 131 Abb. Broschur 269mm x 210mm
ISBN: 978-3-7757-9027-7
Der aufregende Wandel von einer Industriegesellschaft hin zu einer Informationsgesellschaft wird in diesem Band mit interaktiven Installationen, Skulpturen und Performances von über 20 Medienkünstlern kurzweilig beschrieben.

Der Wandel von einer Industriegesellschaft hin zu einer Informationsgesellschaft gehört zu den aufregendsten Prozessen unserer Zeit. Diesen globalen Prozess am Beispiel des Ruhrgebietes, einer geradezu prototypischen Industrieregion, kompetent und kurzweilig darzustellen, ist das Ziel von »vision.ruhr«. Die Publikation stellt interaktive Installationen, Skulpturen und Performances von über 20 der international renommiertesten Medienkünstler vor, die eigens zu diesem Themenkomplex Werke konzipierten. Alle Arbeiten werden auf zahlreichen Farbabbildungen präsentiert und mit einem informativen Kurztext erläutert. Wissenschaftler verschiedener Fachbereiche diskutieren Hintergründe, Chancen und Risiken des beginnenden Informationszeitalters: Was fasziniert an virtuellen Realitäten und künstlichen Räumen? Wie verändert sich die Kommunikation? Bietet das Internet die totale Freiheit oder ist es nur ein weiteres machtvolles Instrument zur Verbreitung von Waren? Schaffen die Neuen Medien die Privatsphäre ab? Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Laurie Anderson, Art & Com, Masaki Fujihata, Jochen Gerz, Gary Hill, Perry Hoberman, Peter Kogler, Mischa Kuball, Bill Seaman, Jeffrey Shaw, Sommerer & Mignonneau, Studio Azzurro, Grahame Weinbren