The Western Town A Theory of Aggregation

$24.95
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Texte von: Alex Lehnerer, Jared Macken, Jayne Kelley, Lorenzo Stieger Herausgegeben von: Alex Lehnerer, ETH Zürich Vorwort von: Robert E. Somol Englisch September 2013, 176 Seiten, 160 Abb. gebunden 315mm x 241mm
ISBN: 978-3-7757-3659-6

25 Städte des Wilden Westens agieren als Protagonisten dieses Buches – darunter berühmte Orte wie El Paso, Rio Bravo und Lahood – nicht als Klischee, sondern als gebaute Wirklichkeit. Die detaillierten Pläne bieten einen bisher nicht vorhandenen Überblick über räumliche Zusammenhänge und bilden die Grundlage für eine eingehende architektonische und städtebauliche Untersuchung.Der kulturelle Fortbestand der »Stadt ohne Zukunft« im amerikanischen Westen zwischen 1860 und 1900 wird bis heute durch die Filme gesichert, aus denen sie entspringt.Die städtebauliche Analyse versucht nicht, die Westernstadt nostalgisch zu reaktivieren, sondern benutzt diese als Vehikel, um zeitgenössische Phänomene hinsichtlich Infrastruktur, der Verbindung von Architektur und Stadt und der Rolle von Stadtplanung kritisch zu hinterfragen – erst nachdem der Stranger die Bewohner Lagos dazu gebracht hatte, die ganze Stadt rot zu streichen, erklärte er sich bereit, sie vor den nahenden Gangstern zu beschützen. Mit Planzeichnungen zu Städten aus den folgenden Filmen (Auswahl): A Fistful of Dollars (1964), Buchanan Rides Alone (1958), For a Few Dollars More (1965), Fort Apache (1948), Hang Em High (1968), High Noon (1952), High Plains Drifter (1973), Major Dundee (1965), McCabe and Mrs Miller (1971), Ride the High Country (1962), Rio Bravo (1959), Rio Grande (1950), Stagecoach (1939), The Alamo (1960), The Wild Bunch (1969).

»Eine Bereicherung für alle Westernfans und mit dem DAM Architectural Book Award 2013 geadelt.«

Db deutsche Bauzeitung