Coverbild Ulrich Seidl
Ulrich Seidl
Ulrich Seidl
Ulrich Seidl
Ulrich Seidl
ParadiesLiebe Glaube Hoffnung
€ 35,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Beiträge von: Ulrich Seidl, Reiner Riedler, Wolfgang Thaler, Ed Lachman
Texte von: Elfriede Jelinek, Marina Abramovic, Josef Bierbichler, Christoph Huber
Gestaltet von: Naroska, Berlin
Deutsch, Englisch
Februar 2013 , 176 Seiten, 78 Abb.
gebunden
276mm x 310mm
ISBN: 978-6-7057-3559-1
Presse Download
| Ulrich Seidls Filmtrilogie Paradies –Standbilder und Aufnahmen vom Set
Themen wie Körper, Körperlichkeit, Sexualität und Begehren stehen im Zentrum der Arbeit des österreichischen Regisseurs Ulrich Seidl (*1952 in Wien). Seine Filmtrilogie Paradies wurde bei internationalen Filmfestivals, etwa in Cannes oder Venedig, gefeiert, aber auch kontrovers diskutiert. In atemberaubenden Tableaus erzählt Seidl in drei Teilen – Liebe, Glaube und Hoffnung – von drei Frauen aus einer Familie, die jede für sich ihren Urlaub verbringen: als Sextouristin in Kenia, als missionierende Katholikin an der Peripherie Wiens und als Teenager in einem Diätcamp. Drei Filme, drei Frauen, drei Sehnsuchtsgeschichten. Seidls Blick auf die Körper der Protagonistinnen wurde mit dem des Malers Lucian Freud auf seine Modelle verglichen. Tatsächlich sind die reduzierten Bildeinstellungen, die Seidl verwendet, bis ins Detail durchkomponiert und ästhetisierend, was in starkem Kontrast zu den »vulgären« Motiven steht. Die spektakulärsten Standbilder aus der Trilogie präsentiert der vorliegende Bildband im Großformat.
»Grandios komponierte Bilder zu Sexualität und Triebhaftigkeit in hautnaher Direktheit. Diese Bilder erzählen von Charme und Tragik der ungeschminkten Wahrheit, von Schönheit und Verlangen jenseits der Norm.«
FotoMagazin
»Weniger Fotobuch, mehr eine Aneinanderreihung von Filmsequenzen des österreichischen Regissurs ist dieser Bildband. Sein Kino-Zyklus Glaube, Liebe, Hoffnung, wird hier in gedruckter Form aufgearbeitet.«
Digital photo
Buchempfehlungen