Max Beckmann Landschaften

$75.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Gestaltet von: Schott & Schibig Herausgegeben von: Bernhard Mendes Bürgi, Nina Peter Texte von: Mendes Bernhard Bürgi, Beatrice von Bormann, Hans Belting, Eva Demski, Nina Peter, Maren Stotz Deutsch September 2011, 236 Seiten, 147 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 307mm x 250mm
ISBN: 978-3-7757-3146-1
| Höhepunkte im malerischen Schaffen des Meisters – die Landschaften

Max Beckmann ist einer der Titanen der modernen Kunst, dabei verstand er sich selbst als der letzte alte Meister. Die Publikation richtet den Blick auf die Landschaftsgemälde des Künstlers, die weniger von allegorischen Sinnschichten geprägt sind als seine Arbeiten in anderen Genres und die großartige malerische Qualität ganz unmittelbar sichtbar machen. Ihr Ausgangspunkt waren zum einen intensiv erlebte Naturerfahrungen. Häufig tauchen private Gegenstände als Stilllebenrest im Vordergrund auf und lassen die Anwesenheit des Künstlers spürbar werden. Zum anderen entstanden die Landschaften als realistische Wiedergabe besuchter Orte, für die Beckmann Fotografien oder Postkarten hinzuzog. Weitere Impulse gab ihm die Kunst selbst: In Bildzitaten blitzt immer wieder Beckmanns immenses kunstgeschichtliches Wissen auf. Seine Landschaften sind somit als eine Art Summe seines Weltverständnisses zu betrachten. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-3147-8)  Ausstellung: Kunstmuseum Basel 4.9.2011–22.1.2012