Constantin Brancusi und Richard Serra A Handbook of Possibilities

$19.95
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Fondation Beyeler, Riehen/Basel Texte von: Oliver Wick, Friedrich Teja Bach, Marielle Tabart, Raphaël Bouvier, Alfred Pacquement, Sam Keller, Jacqueline Matisse Monnier, Jonathan Wood, Denise Ellenberger, Michelle White, Alexandra Parigoris, Ileana Parvu Gestaltet von: Heinz Hiltbrunner Deutsch Mai 2011, 244 Seiten, 176 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 310mm x 258mm
ISBN: 978-3-7757-2820-1
| Zwei Erneuerer der Skulptur im 20. Jahrhundert im offenen Dialog

Der Band widmet sich dem bahnbrechenden Schaffen von Constantin Brancusi (1876–1957) und Richard Serra (*1939 in San Francisco).Anhand einer konzentrierten Auswahl von rund 35 Skulpturen werden die  zentralen Aspekte von Brancusis Werk beleuchtet. Seine wegweisende Auffassung von Skulptur, die  sich in der Reduktion von Volumen gleichsam als Erkundung formaler Essenz ausdrückt, bildet den Ausgangspunkt der Publikation. Mit retrospektivem Charakter präsentiert sie exemplarische Arbeiten zu bestimmten Themengruppen, die in Marmor, Bronze, Holz und Gips in rund vier Jahrzehnten entstanden sind.Die grundsätzliche Frage nach dem Wesen und den Möglichkeiten von Skulptur wird anhand ausgewählter, aus verschiedenen Schaffensphasen stammenden Arbeiten von Richard Serra weiter untersucht. Die direkte Gegenüberstellung von Werken beider Künstler führt Gemeinsamkeiten, aber auch spannungsvolle Kontraste vor Augen und macht die universelle Kraft von Skulptur neu erfahrbar. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-2821-8)  Ausstellung: Fondation Beyeler, Riehen/Basel 22.5.–21.8.2011 | Guggenheim Museum, Bilbao 8.10.2011–15.4.2012