Timm Ulrichs Betreten der Ausstellung verboten!Werke von 1960-2010

$60.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Format: Buch (978-3-7757-2794-5)

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Gestaltet von: Artnetworx Deutsch, Englisch Dezember 2010, 216 Seiten, 360 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 284mm x 235mm
ISBN: 978-3-7757-2794-5
| Leichtigkeit und Witz gepaart mit analytischem Hintersinn und geistreicher Sprachanalyse: die Arbeiten von Timm Ulrichs
»Ich kann keine Kunst mehr sehen«, stand doppeldeutig auf dem Schild, das Timm Ulrichs (*1940 in Berlin) während einer Art Cologne um den Hals hatte. Dazu trug der vermeintlich blinde Mann dunkle Brille, Armbinde und Stock. Auf vielerlei Weise hat der Konzeptkünstler seine Person immer wieder als Kunstobjekt inszeniert, bereits 1966 präsentierte er sich selbst etwa auf einer Ausstellung als erste lebende Skulptur in einem Glaskasten. Der »Totalkünstler und Universaldilettant« proklamiert in seiner Arbeit das Zusammenspiel verschiedenster künstlerischer Darstellungsformen. »Totalkunst«, wie er seine Arbeit bezeichnet, kennt keine Gattungsgrenzen und umfasst auch außerkünstlerische Disziplinen wie Naturwissenschaften, Statistik und Soziologie – kurz sämtliche Bereiche, die dazu dienen, das menschliche Dasein zu erfassen. Der Katalog bietet einen umfangreichen Einblick in fünf Jahrzehnte künstlerischer Arbeit von Timm Ulrichs. Ausstellung: Kunstverein Hannover und Sprengel Museum Hannover 28.11.2010–13.2.2011