Alberto Giacometti Der Ursprung des Raumes

$60.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Markus Brüderlin, Toni Stooss Texte von: Markus Brüderlin, Julia Wallner, Toni Stooss, Gottfried Boehm, Thomas Schütte Gestaltet von: Double Standards Deutsch Dezember 2010, 256 Seiten, 230 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 314mm x 252mm
ISBN: 978-3-7757-2714-3

Alberto Giacomettis (1901–1966) unübertroffene Fähigkeit, seinen Figuren einen eigenen Raum und ihre eigene Zeitlichkeit einzuschreiben, steht im Zentrum der Publikation, deren ungewöhnliche Gestaltung neue Umsetzungsmöglichkeiten für die Darstellung dieser Besonderheiten findet. Es zeigt sich deutlich, wie präsent das Werk des Schweizer Künstlers bis heute ist und welch ungebrochenen Einfluss es auf nachfolgende Künstlergenerationen nimmt. Mit seiner völlig neuartigen Auffassung der menschlichen Figur im Verhältnis zu Raum und Zeit kann Giacometti buchstäblich, so eine der Thesen des Bandes, als einer der Erfinder des virtuellen Raums gesehen werden.Die Publikation präsentiert Alberto Giacomettis reiferes Werk in einem umfassenden Überblick. Anhand einer Vielzahl von Skulpturen – neben Bronzen auch einige Originalgipse des Künstlers – sowie mit Gemälden und Zeichnungen gibt der reich illustrierte Band einen vielschichtigen Einblick in das faszinierende Werk eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-2715-0) Ausstellungen: Kunstmuseum Wolfsburg 20.11.2010–6.3.2011 | Museum der Moderne Mönchsberg, Salzburg 26.3.-3.7.2011THOMAS SCHÜTTE (*1954, Oldenburg) studierte bei Fritz Schwegler und Gerhard Richter an der Kunstakademie Du¨sseldorf und ist fu¨r seine Zusammenfu¨hrung architektonischer und bildhauerischer Elemente bekannt. 2005 wurde er auf der Biennale di Venezia als bester Ku¨nstler ausgezeichnet.