Angelika Platen Künstler

€ 49,80
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Texte von: Günter Engelhard, Thomas Hettche, Christina Weiss, Heinz Peter Schwerfel Gestaltet von: Verena Gerlach Herausgegeben von: Günter Engelhard Deutsch, Englisch September 2010, 240 Seiten, 238 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 310mm x 245mm
ISBN: 978-3-7757-2653-5
| Fotografin der Künstler: Porträts und Positionen



Ihre Kamera kam den Künstlern nah; ihre Schwarz-Weiß-Fotografien haben sich eingeprägt. Vor 40 Jahren: Joseph Beuys lässt sich von Auguste Rodin inspirieren. Walter De Maria legt sich auf eine Abflugschneise. Sigmar Polke macht einen Luftsprung. Günther Uecker sitzt im Nagelwald. Hanne Darboven, schön und jung an Jahren, bezieht Stellung vor ihrer Schreibzeitwand. 40 Jahre später: Hanne Darboven ist von der Zeit gezeichnet. Jonathan Meese dreht das große Rad. Julian Rosefeldt begegnet Petrus Christus. Sylvie Fleury und Sophie Calle lächeln geheimnisvoll. Mehr als 500 Künstler aus der zweiten Hälfte des 20. und dem ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts hat Angelika Platen (*1942 in Heidelberg) in Ateliers und Galerien, auf Biennalen und bei Aktionen fotografiert. Das Buch präsentiert mit erzählerischen und essayistischen Beiträgen Stationen einer präzisen Annäherung und eines sympathisierenden Dialoges.
Pressehighlights

»Ein mit Wärme, Heiterkeit, Hingabe und kompositorischem Esprit entworfener Band, in dem sich die Kunst der letzten 40 Jahre ein äußerst lebendiges Stelldichein gibt.«

Rheinischer Merkur

»Zu rühmen ist ein exemplarisch gut gelungener Bildband.«

Art

»Bilder wie ein Besuch bei alten Freunden.«

Stern