Meret Oppenheim Brunnengeschichten

$40.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Martin A. Bühler, Simon Baur Texte von: Martin A. Bühler, Simon Baur, Annemarie Monteil, Juri Steiner, Daniel Spoerri, Belinda Grace Gardner, Meret Oppenheim Gestaltet von: Nadine Schmidt Deutsch, Englisch April 2010, 128 Seiten, 55 Abb. gebunden 246mm x 174mm
ISBN: 978-3-7757-2590-3
| Ein weitgehend unbekannt gebliebener Aspekt im Werk der Künstlerin: ihre Brunnenprojekte| Alle realisierten Projekte sowie unausgeführten Modelle in einer Publikation

Meret Oppenheim (1913–1985) ist wohl die eigenwilligste und innovativste Künstlerin, die die Schweiz je aufzuweisen hatte. Die Fotos, die Man Ray von ihr machte, und die weltbekannte  Pelztasse haben ihren Namen in den internationalen Kunstkreisen und darüber hinaus etabliert. Zahlreiche Facetten ihres weitsichtigen Werks blieben bis heute jedoch unbekannt, so beispielsweise ihre Brunnenprojekte, die sie Ende der 1960er- bis Mitte der 1980er-Jahre auf Papier und als Modelle entwarf. Aufträge gab es hierfür keine, umso freier und eigenwilliger sind die Gestaltungen. Drei dieser Ideen sind bis heute als Brunnen umgesetzt worden: der Meret-Oppenheim-Brunnen in Bern, Die Spirale (der Gang der Natur) in Paris und der Hermesbrunnen im Garten von Daniel Spoerri in Seggiano, Italien. Brunnengeschichten vereint alle realisierten Brunnenprojekte von Meret Oppenheim, aber auch ihre unausgeführten Modelle in einer Publikation.