Max Beckmann Die Skizzenbücher

$375.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, Max Beckmann Gesellschaft, München Autor*in: Christiane Zeiller Beiträge von: Gerd Presler Deutsch, Englisch Dezember 2010, 976 Seiten, 1466 Abb. Leinen mit Schutzumschlag, 2 Bände im Schuber 314mm x 257mm
ISBN: 978-3-7757-2274-2
Die Skizzenbücher Max Beckmanns in einem vollständigen, wissenschaftlich bearbeiteten Katalog

Max Beckmann (1884–1950) ist der bedeutendste deutsche Maler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Nach der Veröffentlichung seiner Tagebücher und Briefe sowie der Werkverzeichnisse seiner Gemälde, Zeichnungen, Druckgrafik und farbigen Arbeiten auf Papier liegt nun erstmals ein vollständiges Werkverzeichnis seiner 54 Skizzenbücher vor. Die bis heute weitgehend unveröffentlichten Skizzenbücher benutzte Beckmann während seiner gesamten Schaffenszeit, sie entstanden von 1899 bis in sein Todesjahr 1950. Die über 1 300 Seiten und zirka 100 heute herausgelösten Einzelblätter, die den einzelnen Skizzenbüchern zugeordnet werden konnten, werden vollständig abgebildet, dokumentiert und kommentiert. Zu jedem Skizzenbuch wird einführend dessen Thematik und Beschaffenheit erläutert. Das Werkverzeichnis stellt neue Erkenntnisse zu Beckmanns Schaffensprozess vor und gibt ungewohnte Einblicke in sein bildnerisches Denken. Die Erforschung und Herausgabe der Skizzenbücher schließt damit eine große Lücke in der Beckmann-Forschung.

»...Auf jeden Fall ist mit dieser großartigen Publikation die letzte wesentliche Lücke geschlossen, die zum Verständnis von Beckmanns Kunst noch offen war.«

Der Tagesspiegel