Coverbild Vincent van Gogh
Vincent van Gogh
Die Farben der Nacht
€ 29,80

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Texte von: Chris Stolwijk, Joachim Pissarro, Sjraar van Heugten, Geeta Bruin, Jennifer Field, Maite van Dijk
Deutsch
September 2008 , 160 Seiten
gebunden mit Schutzumschlag
288mm x 228mm
ISBN: 978-3-7757-2265-0
Presse Download
Für Nachtschwärmer und alle Liebhaber Vincent van Goghs: seine wundervollen und hoch geschätzten Nacht- und Dämmerungsdarstellungen im Überblick.
Das wohl berühmteste Gemälde Vincent van Goghs (1853–1890) ist Die Sternennacht, entstanden im Juni 1889: ein vibrierendes Bild mit expressiven, kurzen Pinselstrichen, in dem Zypressen wie Flammen gegen den sternenreichen Nachthimmel emporflackern. Von Anfang an hat sich der Künstler der paradox erscheinenden Aufgabe angenommen, die Nacht, die sich – vordergründig betrachtet – gerade durch das Nichtvorhandensein von Licht auszeichnet, mittels Licht darzustellen. Er folgte dabei dem Verfahren der Impressionisten, Licht in ein Farbgemisch zu »übersetzen«. Zugleich war er bestrebt, seinen Werken eine sehr persönliche metaphorische Bedeutung zu geben, die weit über die oberflächliche visuelle Erscheinung hinausging.Beide künstlerischen Ideen van Goghs sind in seinen ungeheuer reizvollen Nachtdarstellungen, Gemälden wie Zeichnungen, verbunden. Der Band bietet einen umfassenden Blick auf nächtliche Landschaften und Innenräume aus allen Schaffensphasen, in denen der Künstler die Effekte von natürlichen und künstlichen Lichtquellen auf die Umgebung meisterhaft umsetzte. Ausstellungen: Museum of Modern Art , New York 21.9.2008–5.1.2009 · Van Gogh Museum, Amsterdam 13.2.–7.6.2009
Buchempfehlungen