Gerhard Richter Übermalte Fotografien

$19.95
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Texte von: Markus Heinzelmann, Uwe M. Schneede, Siri Hustvedt, Botho Strauß Herausgegeben von: Markus Heinzelmann Deutsch Oktober 2008, 392 Seiten, 496 Abb. Leinen 266mm x 228mm
ISBN: 978-3-7757-2242-1

Gerhard Richter hat in seinem facettenreichen Œuvre immer wieder Fotografien als Grundlage für seine Arbeiten herangezogen. Seine unscharfen Abmalungen nach fotografischen Vorlagen sind von der Kunstforschung vielfach untersucht worden. Im Unterschied dazu hat Richter jedoch auch handelsübliche Fotoabzüge direkt mit Ölfarbe übermalt. Inspiriert von den zufälligen Farbklecksen und -spuren auf den Vorlagen für seine Gemälde, entstanden dabei bildmäßige Übermalungen. Bereits in Richters Atlas waren solche Übermalungen zu finden. Jene in der Regel kleinformatigen Bilder befinden sich fast ausnahmslos in Privatbesitz und werden selten öffentlich gezeigt. Auch in diesen, von einem malerischen Schleier überzogenen Sujets erweist Richter sich als »Meister im Distanzhalten«, wie Robert Storr es einmal formuliert hat. Diese Monografie bietet die einzigartige Gelegenheit, einen umfangreichen Werkkomplex im Œuvre des Künstlers zu würdigen, der bisher wenig Beachtung fand. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-2243-8) Ausstellungen: Museum Morsbroich, Leverkusen 17.10.2008–18.1.2009   Centre de la photographie Genève, Genf 29.1.–29.3.2009