Cézanne & Giacometti Wege des Zweifels

$60.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Felix A. Baumann, Poul Erik Tøjner Texte von: Felix A. Baumann, Inken D. Freudenberg, Donat Rütimann, Dr. Tobia Bezzola, Poul Erik Tøjner, Véronique Wiesinger Deutsch Februar 2008, 360 Seiten, 219 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 277mm x 217mm
ISBN: 978-3-7757-2088-5
»Er war einer der Größten aller Zeiten!« Alberto Giacometti über Paul Cézanne

Paul Cézanne (1839–1906) ist seit mehr als einem Jahrhundert der »Künstler der Künstler«, und ein Ende der von seinem Werk ausgehenden Inspiration ist nicht abzusehen. Auch wenn mehr als 60 Jahre zwischen ihnen liegen, drängen sich die Parallelen zwischen Leben und Werken von Cézanne und Alberto Giacometti (1901–1966) geradezu auf. Beide Männer begannen mit einer heftigen Schaffensperiode, geprägt durch Sexualität und innere Kämpfe, bis eine entscheidende kreative Wende sie sich dem Problem der realistischen Darstellung zuwenden ließ. Auch wenn Giacomettis Arbeiten stilistisch scheinbar keine Ähnlichkeit zu denen Cézannes aufweisen, bezog er sich doch häufig auf den Meister aus Aix-en-Provence.Die vorliegende Publikation untersucht die Entwicklung dieser Beziehung und weist nach, wie die Betrachtung von Giacomettis Werk die künstlerische Leistung Cézannes in neuem Licht zeigen kann. Die Essays untersuchen die künstlerischen Bezüge zwischen den Werken der beiden bedeutenden Künstler. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-2089-2) Ausstellung: Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk 20.2–29.6.2008