Max Ernst Im Garten der Nymphe Ancolie

€ 39,80
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Spies, Museum Tinguely, Basel, Annja Müller-Alsbach Vorwort von: Guido Magnaguagno Texte von: Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Spies, Dr. Jürgen Pech, Dr. Julia Drost, Ralph Ubl Deutsch September 2007, 224 Seiten, 226 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 287mm x 248mm
ISBN: 978-3-7757-2037-3

Mit seinem experimentellen Umgang mit Materialien und Techniken und den antiformalistischen Bildfindungen überraschte und provozierte der Maler und Bildhauer Max Ernst (1891–1976) die Kunstwelt immer wieder. Die Publikation konzentriert sich auf ausgesuchte Aspekte, die einen geschärften Blick auf das facettenreiche Werk von Max Ernst erlauben. Im Zentrum steht das Wandbild Pétales et Jardin de la Nymphe Ancolie (1934). Gemälde, Collagen und Plastiken rund um das Thema der Garten- und Pflanzenwelt, der Transformation von Natur zu anthropomorphen oder menschlichen Figuren visualisieren den weiten ikonografischen Umkreis dieses Bildes. Dazu gehören u.a. die Jardins gobe-avions und Arbeiten rund um das Thema von Loplop, dem Alter Ego des Künstlers. Davon ausgehend berührt die Publikation auch weitere zentrale Themen im Schaffen des Künstlers wie die der Mechanik und Erotik in seinen dadaistischen Collagen sowie seinen bewussten Einsatz von Automatismus und Zufall in den Frottagen.  Ausstellungen: Museum Tinguely, Basel 12.9.2007–27.1.2008  The Menil Collection, Houston, 30.10.2008-15.2.2009