Parmigianino und sein Kreis Druckgraphik aus der Sammlung Baselitz

€ 35,00
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Staatliche Graphische Sammlung München Texte von: Dr. Achim Gnann, Kurt Zeitler Deutsch November 2007, 212 Seiten, 125 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 271mm x 218mm
ISBN: 978-3-7757-2034-2
Im Zentrum des Bandes stehen die raren eigenhändigen Radierungen Parmigianinos, der diese Technik als erster in Italien konsequent entwickelt hat.



Unter dem Titel Parmigianino und sein Kreis ist in diesem kleinen, feinen Band das komplette radierte Œuvre Parmigianinos (1503–1540) versammelt, ergänzt um Blätter von Stechern und Formschneidern, die zu Lebzeiten des Meisters dessen Entwürfe in Kupferstichen und Clair-obscur-Holzschnitten reproduziert haben. Es waren in entscheidendem Maße diese Radierungen Parmigianinos sowie die Kupferstiche von Gian Giacomo Caraglio und die Farbholzschnitte von Ugo da Carpi, Antonio da Trento und Niccolò Vicentino, die den graziösen und eleganten Stil Parmigianinos in alle Welt verbreitet haben – ein Stil, der die Kunst bis hin zum französischen Rokoko geprägt und bis heute nichts von seiner Faszinationskraft eingebüßt hat. Sämtliche eigenhändige Radierungen Parmigianinos, die zum größten Teil aus der exquisiten Sammlung des renommierten Künstlers Georg Baselitz sowie aus den Beständen der Albertina in Wien und dem British Museum in London stammen, werden in allen bekannten Zuständen prägnant beschrieben.

 



Ausstellung: Alte Pinakothek, München ab Mitte November 2007