Regards sur l'Europe L'Europe et la peinture allemande du XIXe siècle

$65.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Staatliche Museen zu Berlin Texte von: Ulrich Bischoff/Anna Greve, Wolfgang Cortjaens, Dr. Joachim Kaak, Bernhard Maaz, Dr. Herbert W. Rott, Gerd Spitzer, Birgit Verwiebe, Angelika Wesenberg u.a. Französisch April 2007, 416 Seiten, 395 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 322mm x 249mm
ISBN: 978-3-7757-1982-7
Entdecken Sie Europa mit den Augen der bedeutendsten deutschen Künstler des 19. Jahrhunderts.

Welch unermessliche Fülle und Vielfalt die deutsche Malerei zwischen Französischer Revolution und Erstem Weltkrieg hervorgebracht hat, kann in dieser Publikation in einzigartigem Reichtum entdeckt werden. In einer Auswahl von über 150 Meisterwerken, die vom Klassizismus und der Romantik bis hin zum Realismus reicht, wird veranschaulicht, dass die deutsche Kunst des 19. Jahrhunderts untrennbar mit den künstlerischen, geistigen und gesellschaftlichen Strömungen Europas verbunden war: Die Künste waren seit jeher europäisch, lange bevor auf politischer Bühne in ähnlicher Tiefe und Intensität eine Gemeinschaft möglich wurde.Die Malerei von Caspar David Friedrich bis Adolph Menzel und Max Liebermann ist Thema dieser reich bebilderten Publikation. Die von ausgewiesenen Fachleuten in aufschlussreichen, kurzen Essays vorgestellten, hochrangigen Werke aus den drei größten staatlichen Museumsverbünden in Berlin, Dresden und München und aus über 20 weiteren bedeutenden deutschen Sammlungen führen die Wahrnehmung Europas in jener Zeit vor Augen. Im Anhang wird jedes einzelne Gemälde ausführlich kommentiert. Eine Synopse der deutschen Geschichte mit Blick auf Europa rundet dieses Standardwerk zur deutschen Kunst des 19. Jahrhunderts ab. (Deutsche Ausgabe ISBN 978-3-7757-1940-7; englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-1941-4) Ausstellungen: Palais des Beaux-Arts, Brüssel 8.3.–20.5.2007 · Neue Pinakothek, München 22.6.–6.9. 2007 Der offizielle kulturelle Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zur EU-Ratspräsidentschaft in Brüssel im ersten Halbjahr 2007.