Meret Oppenheim. Retrospective "An Enormously Tiny Bit of a Lot"

$65.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Dr. Therese Bhattacharya-Stettler, Dominik Imhof Texte von: Nathalie Bäschlin, Simon Baur, Dr. Therese Bhattacharya-Stettler, Matthias Frehner, Wanda Kupper, Dr. Isabel Schulz, Nicole Schweizer, Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Spies, Lisa Wenger u.a. Englisch Januar 2007, 360 Seiten, 312 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 1mm x 1mm
ISBN: 978-3-7757-1883-7
Weit mehr als »nur« die Pelztasse: Die üppig bebilderte Monografie stellt das facettenreiche Werk und bunt schillernde Leben der großen Künstlerin und Muse der Surrealisten vor.

Meret Oppenheim (1913–1985), einst skandalumwitterte Muse, geheimnisvolles Modell und ewiger Mythos der Surrealisten, war eine der eigenwilligsten und weitsichtigsten Künstlerinnen ihrer Epoche, deren gestalterisches Œuvre – Malerei, Skulptur, Dichtung, Zeichnungen und Designobjekte – einen überaus bedeutenden Beitrag zur Kunst des 20. Jahrhunderts darstellt.Die Publikation beleuchtet anhand von kunsthistorischen Essays und Detailanalysen namhafter Autorinnen und Autoren die vielfältigen Aspekte ihres Schaffens, geht auf genderspezifische wie auf werkimmanente Fragestellungen ein, bietet unveröffentlichte Textfragmente Meret Oppenheims, Erinnerungen von Weggefährtinnen und Künstlerkollegen sowie eine Bildbiografie zu Leben und Werk dieser nach wie vor faszinierenden Künstlerpersönlichkeit. (Deutsche Ausgabe ISBN 978-3-7757-1746-5) Ausstellungen: Kunstmuseum Bern 2.6.–8.10.2006 · Henie Onstad Art Centre, Oslo 18.1.–22.4.2007 · Städtische Galerie Ravensburg 21.10.2007–20.1.2008 Unterstützt von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung