Coverbild Tamara de Lempicka
Tamara de Lempicka
Femme fatale des Art déco
€ 24,95

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Herausgegeben von: Royal Academy of Arts, Kunstforum Wien
Texte von: Alain Blondel, Dr. Ingried Brugger, Tag Gronberg
Deutsch
Juni 2006 , 144 Seiten
Broschur
290mm x 220mm
ISBN: 978-3-7757-1798-4
Presse Download
Ein umfassender Überblick über das Werk der glamourösen »Ikone des Art déco« - mit den berühmten Hauptwerken, die im Paris der 1920er und 1930er Jahre entstanden.
»Ikone des Art déco«, »Femme fatale der zwanziger Jahre«: Die Namen, die Anhänger für Tamara de Lempicka (1898–1980) fanden, sprechen von der Faszination für eine glamouröse Künstlerpersönlichkeit und ihr nicht minder schillerndes Werk. Berühmt wurde die in Warschau geborene Künstlerin vor allem für ihre kühl-erotischen Porträts von Mitgliedern der Pariser Hautevolee.1917 war Tamara de Lempicka auf der Flucht vor der russischen Oktoberrevolution in die französische Metropole gekommen, in jener Zeit ein pulsierendes Zentrum der europäischen Aristokratie. Bereits Anfang der 1920er Jahre leuchtete die junge Künstlerin als extravaganter Stern am Pariser Kunsthimmel. Die preisreduzierte Sonderausgabe konzentriert sich auf diese ungemein schöpferische Phase Tamara de Lempickas. Annähernd 60 zentrale Gemälde aus den Jahren zwischen 1922 und 1935 lassen ihren Rang als eine der bedeutendsten Malerinnen ihrer Generation nachvollziehen.
»Wunderschöner Katalog, der die Hauptwerke in aller Opulenz darbietet und mit gut lesbaren Fachartikeln Leben und Werk der Künstlerin ebenso beleuchtet wie den gesellschaftlichen Hintergrund, vor dem Lempickas Erfolg erst möglich wurde.«
www.geo.de
»Die opulent gestaltete Publikation ist mit zahlreichen Farbtafeln und Aufsätzen renommierter Autoren ausgestattet und gibt einen hervorragenden Überblick ihres künstlerischen Werkes.«
Parnass
Buchempfehlungen