Zwischen den Zeilen. Dokumente zu Franz Marc

€ 39,80
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Stiftung Etta, Otto Stangl Texte von: Dr. Cathrin Klingsöhr-Leroy Deutsch Januar 2005, 160 Seiten, 83 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 255mm x 195mm
ISBN: 978-3-7757-1595-9
Bisher unbekannte Dokumente zum Werk Franz Marcs, des Mitbegründers der Künstlergruppe »Blauer Reiter«.

Franz Marc (1880-1916) gehörte zu den Protagonisten der Avantgarde im beginnenden 20. Jahrhundert, sodass grundlegende Publikationen zu seinem Werk und seinen theoretischen Ansätzen schon vorliegen. Dennoch lassen sich nach wie vor Neuentdeckungen machen. Dazu gehören die in diesem Buch vorgestellten, bisher unveröffentlichten Dokumente - Briefe von Klee, Delaunay, Macke, Kokoschka und Kubin sowie Aufzeichnungen und Skizzen von Marc selbst -, die neues Licht auf einzelne Aspekte des Œuvres von Franz Marc werfen. Die einzelnen Kapitel des bibliophil gestalteten Buches, in dem alle Dokumente farbig abgebildet sind, beziehen sich auf Franz Marc und seinen Mäzen, Bernhard Koehler, auf die kunsttheoretische Diskussion zwischen Robert Delaunay und Marc, auf Franz Marcs Rolle im Kreis des »Blauen Reiter«, auf die unterschiedliche Haltung Klees und Marcs zum Ersten Weltkrieg, auf einen Briefwechsel von Franz Marc und Else Lasker-Schüler und schließlich auf ein Notizheft von Marc mit Anmerkungen zur Farbenlehre.

»Tatsächlich aber überrascht das Buch - nicht nur durch seine wahrlich bibliophile Gestalt, sondern auch durch bislang unveröffentlichte Neuentdeckungen aus dem schriftlichen Nachlaß Franz Marcs.«

Antiquitäten Zeitung