Zentrum Paul Klee, Berne

€ 45,00
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Zentrum Paul Klee, Bern Texte von: Dr. Ursina Barandun, Michael Baumgartner, Werner Blaser, Stefan Frey, Dr. Christine Hopfengart, Benedikt Loderer, Andreas Marti, Lorenz Meyer, Tilman Osterwold, Rolf Soiron, Peter Tschanz, Adrian Weber, Fred Zaugg, Kaspar Zehnder u.a. Französisch Juni 2005, 424 Seiten, 403 Abb. gebunden mit Schutzumschlag, mit CD-ROM 267mm x 230mm
ISBN: 978-3-7757-1534-8
Das neue Zentrum Paul Klee in Bern: ein Meilenstein in der Erforschung und Präsentation von Leben und Werk des Künstlers.

Paul Klee (1879-1940) zählt zu den bedeutendsten Künstlern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Juni 2005 öffnet das Zentrum Paul Klee in Bern seine Türen: Dank großzügiger Schenkungen und Leihgaben der Gründerfamilien Klee und Müller, den Beständen der ehemaligen Paul-Klee-Stiftung und privater Sammler verfügt es mit rund 4 000 Werken über die international größte Kollektion von Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen sowie über Archivalien und biografische Materialien aus allen Schaffensperioden des Künstlers. Das Zentrum Paul Klee, beheimatet in einem von Renzo Piano neu geschaffenen Bau, etabliert sich damit als weltweites Kompetenzzentrum mit dem Ziel, das künstlerische, pädagogische und theoretische Werk Paul Klees und dessen Wirkungsgeschichte wissenschaftlich zu erschließen und anschaulich zu vermitteln. Zur Eröffnung des Zentrum Paul Klee, ein Meilenstein in der Erforschung und Präsentation von Leben und Werk Paul Klees, erscheint dieser repräsentative, reich bebilderte Band. Er zeigt die Geschichte der Sammlung und des Projekts eindrucksvoll auf. Eine beigelegte CD-ROM versammelt Dokumente, ein Ausstellungsverzeichnis und eine Bibliografie zur Geschichte des Zentrum Paul Klee. (Deutsche Ausgabe erhältlich ISBN 3-7757-1532-0; englische Ausgabe erhältlich ISBN 3-7757-1533-9)