Surrealism USA

$49.95
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Texte von: Isabelle Dervaux, Robert S. Lubar, Michael Duncan, Robert Hobbs, Scott Rothkopf, Gerrit L. Lansing, Marshall N. Price Einleitung von: Isabelle Dervaux Herausgegeben von: National Academy Museum, New York Englisch Januar 2005, 192 Seiten, 186 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 305mm x 248mm
ISBN: 978-3-7757-1524-9
Der Band präsentiert die Geschichte des amerikanischen Surrealismus von 1930 bis 1950 anhand von über hundert Werken.

Surrealism USA vollzieht die Geschichte dieser Kunstströmung in den Vereinigten Staaten in den Jahren von 1930 bis 1950 nach und untersucht seine unterschiedlichen Ausprägungen, seien es Social Surrealism, kalifornischer Post-Surrealismus, Magischer Realismus oder die Anfänge des Abstrakten Realismus. Die definitive Studie zum Thema dokumentiert den weit reichenden Einfluss Salvador Dalís auf die amerikanische Kunst, die Reaktion der Surrealisten auf Krieg und Faschismus sowie die Beziehung zwischen Surrealismus und abstrakter Kunst. Mit mehr als 100 Gemälden, Skulpturen, Grafiken und Zeichnungen stellt sie Arbeiten amerikanischer Künstler - Joseph Cornell, Peter Blume, Kay Sage, Isamu Noguchi, Arshile Gorky und Jackson Pollock - Werken von Europäern wie Salvador Dalí, Yves Tanguy, André Masson und Max Ernst gegenüber, die während deren Exil in den USA entstanden. Ausstellungen: National Academy Museum, New York 17.2.-8.5.2005 · Phoenix Art Museum, Phoenix 5.6.-25.9.2005