Coverbild Kurt Ackermann
Kurt Ackermann
Das Gesamtwerk des Architekten
€ 78,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Herausgegeben von: Matthias Schirren
Beiträge von: Matthias Schirren
Texte von: Werner Kaag, Gottfried Knapp, Gustl Lachenmann, Odilo Lechner, Dr. Manfred Sack
Deutsch
Februar 2006 , 300 Seiten
gebunden mit Schutzumschlag
307mm x 243mm
ISBN: 978-3-7757-1498-3
Presse Download
Die gültige Ackermann-Monografie mit einem Verzeichnis sämtlicher Bauten und Projekte.
Abseits bloß stilistischer Moden hat Kurt Ackermann (*1928) seit den 1950er Jahren vielbeachtete und oft mit Preisen ausgezeichnete Bauten geschaffen, die durch Prägnanz und Funktionalität überzeugen. Zu den bekanntesten Projekten Ackermanns, der als Professor für Entwerfen und Konstruieren an der Universität Stuttgart (1974-1993) eine enge Zusammenarbeit zwischen Architekt und Bauingenieur postulierte, gehört das Eislaufzelt im Olympiapark in München und die Messehalle für die Expo 2000 in Hannover. Mit seinen Pionierbauten für die Umwelttechnik, etwa der Kläranlage Gut Marienhof bei Dietersheim im Norden Münchens, hat Ackermann bedeutende architektonische Lösungen erarbeitet. Von fundierten Autorenbeiträgen begleitet, enthält dieser erste, aus dem Büroarchiv erarbeitete Gesamtüberblick ein Werkverzeichnis sämtlicher Bauten und Projekte Kurt Ackermanns sowie eine Auswahl von etwa 35 Projekten, die anhand von Fotos und Plänen vorgestellt werden. Die Bandbreite der Bauaufgaben reicht von Wohnbauten über Verwaltungs- und Industriegebäude bis hin zu Kirchen.
»Es gibt Architekturschaffende, deren Namen man noch nie hörte, und deren umfangreiches, interessantes Gesamtwerk man staunend als persönliche Entdeckung feiern kann. Der Deutsche Kurt Ackermann, Jahrgang 1928, gehört in diese Kategorie.«
Architektur & Technik
Buchempfehlungen