Robert Mapplethorpe und die klassische Tradition Fotografien und manieristische Druckgrafik

$68.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Germano Celant, Arkady Ippolitov mit Karole Vail Texte von: Germano Celant, Arkady Ippolitov, Jennifer Blessing Deutsch Juli 2004, 232 Seiten, 150 Abb. Leinen mit Schutzumschlag 285mm x 261mm
ISBN: 978-3-7757-1457-0

Der Amerikaner Robert Mapplethorpe (1946-1989) gilt als einer der wichtigsten Fotografen seiner Generation. Seine einzigartigen Blumenstillleben und hochästhetischen, manchmal auch schockierenden Akte und Porträts sind einem großen Publikum vertraut und haben bei Kunstkritikern international große Anerkennung gefunden. Die Publikation untersucht die Bezüge zwischen den exquisiten skulpturalen Silhouetten, auf die Mapplethorpe seine Motive reduziert, und Werken der »klassischen Tradition« verschiedener Epochen: langgezogene, elaborierte Figuren in der Kunst des Manierismus, die heroisch aufgefasste menschliche Gestalt in der Klassik, plastische Körperformen bei Man Ray und anderen Meistern der Fotografie des 20. Jahrhunderts. Auf großformatigen Abbildungen werden mehr als 50 der zeitlos eleganten Fotografien von Mapplethorpe eindrucksvoll derselben Anzahl von Stichen, Gemälden, Skulpturen und Fotografien gegenübergestellt. Ausstellung: Deutsche Guggenheim, Berlin 24.7.-17.10.2004

»Ein durchaus lobenswerter kunsthistorischer Vergleich, der aufzeigt, wie ertragreich derartige komparative Ansätze bei einem Blick in andere Kunstbereiche sein können.«

FotoMagazin