Ernst Ludwig Kirchner Mountain Life. The Early Years in Davos 1917-1926

€ 39,80
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Kunstmuseum Basel Texte von: Dr. Bernhard Mendes Bürgi, Bettina Gockel, Dr. Lucius Grisebach, Birgit Gudat, Wolfgang Henze, Michael F. Zimmermann Englisch Oktober 2003, 180 Seiten, 152 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 285mm x 245mm
ISBN: 978-3-7757-1332-0
Der Band versammelt eine Vielzahl von Ernst Ludwig Kirchners unkonventionellen Darstellungen von bäuerlichem Leben und Bergwelt und stellt die künstlerisch bedeutsamste Entwicklungsphase im Werk des Künstlers vor.

Der deutsche Expressionist und Maler der Großstadt Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) kam 1917 zu einem Erholungsaufenthalt nach Davos. Von den Kriegsjahren körperlich und seelisch zerrüttet, verschaffte ihm die Bergwelt Erholung, bildete jedoch auch eine schockartige Herausforderung, die sich künstlerisch als äußerst ergiebig erwies. Begegnete Kirchner seiner neuen Umwelt vorerst noch mit nervösen Pinselstrichen und perspektivischen Zuspitzungen, wie sie zuvor seine Straßenbilder Berlins prägten, legte sich allmählich die innere Erregung in ruhigere und kräftige Pinselbahnen, in ein erhabenes Naturerlebnis. Neben dem Hauptakzent Landschaft zeugen auch Interieurs sowie eine Reihe von Selbstporträts und Figurenbilder bäuerlicher Nachbarn von der neuen Bildwelt des Künstlers. In einer Auswahl von Gemälden, Arbeiten auf Papier, Skulpturen, Fotografien und Wandteppichen aus europäischen und amerikanischen Privat- und Museumssammlungen zeigt die Monografie auf, wie Kirchner nach Segantini und Hodler zum dritten großen Maler der Alpen wurde. Sie endet mit Werken aus den Jahren 1925/26, als Kirchner erstmals wieder nach Deutschland reist und so seine Einheit mit der naturbezogenen Lebenswirklichkeit verlässt. (Deutsche Ausgabe ISBN 978-3-7757-1331-3) Ausstellung: Kunstmuseum Basel 27.9.2003-4.1.2004