Yet Untitled Sammlung Bernd F. Künne

$45.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Prof. Dr. Susanne Pfleger, Thomas Seeling Texte von: Christoph Ribbat, Thomas Seelig, Brigitte Werneburg Beiträge von: Michael Stoeber Deutsch, Englisch Januar 2003, 304 Seiten, 337 Abb. Broschur 281mm x 210mm
ISBN: 978-3-7757-1306-1
Ausgezeichnet als eines der »Schönsten deutschen Bücher« 2003.

Seit Mitte der neunziger Jahre widmet sich der Verkehrsplaner Bernd F. Künne aus Hannover intensiv dem Sammeln von zeitgenössischer Fotografie. Die inhaltliche Klammer bilden dabei sowohl typologisch-dokumentarische Konzepte wie die der international bekannten »Becherklasse«, wie auch die subjektiven Linien der deutschen Fotografie in der Nachfolge von Otto Steinert um 1970 sowie das Umfeld von Michael Schmidt ab Mitte der achtziger Jahre. Die in den letzten sieben Jahren mit Energie und Konzentration zusammengetragene Sammlung bietet darüber hinaus einen spannenden Überblick über aktuelle Tendenzen in der amerikanischen wie europäischen Fotografie. In drei Essays und einem Sammlerinterview wird die historische Entwicklung der zeitgenössischen Fotografie dies- und jenseits des Atlantiks diskutiert. Mit umfangreichen Werkgruppen von Matthias Hoch, Thomas Ruff, Michael Schmidt oder Timm Rautert wird intensiv Einblick gewährt in die noch unentdeckten Seiten der aktuellen künstlerischen Fotografie. Die vorgestellten Fotografen (Auswahl): Miriam Bäckström, Boris Becker, Claus Goedicke, Matthias Hoch, Candida Höfer, Valérie Jouve, Timm Rautert, Heinrich Riebesehl, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Michael Schmidt, Beat Streuli Ausstellung: Städtische Galerie Wolfsburg 18.1. -30.3.2003 · Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen 6. 6 - 28.9. 2003 · Det Konigelige Bibliothek/Det nationale Fotomuseum, Kopenhagen 20.2. – 1.5. 2004 · Kunsthalle Nürnberg 13.5. – 4.7. 2004

»Die in den letzten Jahren zusammengetragene Sammlung Bernd F.Künne überrascht durch Bilder, Künstler und Aspekte, die noch zu entdecken sind.«

Stern Portfolio