Ulrich Deimel Petra Wittmar "Jene zwanziger Jahre". Fotografien zur Architektur im Rheinland und in Westfalen

$45.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Texte von: Wolfgang Pehnt, Hubertus von Amelunxen Beiträge von: Ulrich Bücholdt Herausgegeben von: Ulrich Deimel, Petra Wittmar Deutsch, Englisch Mai 2003, 152 Seiten, 78 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 285mm x 257mm
ISBN: 978-3-7757-1295-8
»Die räumliche Wahrnehmung von Deimel + Wittmar ist beispielhaft.« Jean-Christophe Ammann

Die beiden Essener Fotografen Petra Wittmar und Ulrich Deimel gehören spätestens seit ihrer Beteiligung an der Architekturbiennale Venedig 1996 zur ersten Riege deutscher Architekturfotografen. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die überaus beachtlichen Baudenkmäler der Zwischenkriegszeit in Nordrhein-Westfalen fotografisch zu dokumentieren. Bedeutende Baumeister wie Dominikus Böhm, Fritz Schupp, Peter Behrens oder Bruno Paul haben zwischen Rhein und Ruhr überregional bemerkenswerte Architektur geschaffen. An funktionalistischer Strenge und ästhetischer Homogenität ist etwa die Zeche Zollverein von Schupp/Kremmer in Essen kaum zu übertreffen, die Eleganz des Disch-Hauses von Bruno Paul in Köln setzt Maßstäbe. Doch auch eine beachtliche Zahl von »unbekannten Meisterwerken« wurde von den beiden Fotografen entdeckt und in prachtvollen Aufnahmen gewürdigt. Entstanden sind so fesselnde Porträts der Architektur dieser Ära, in denen sie bezeichnende, häufig überraschende Details herausarbeiten. Ausstellung: Museum für Angewandte Kunst, Köln 19.6.-1.8.2004

»Deutsche Architektur zwischen Expressionismus, Art déco und Bauhaus dokumentiert das Fotografenduo Deimel/Wittmar sensibel und aufregend.«

Vogue