Claus Goedicke

$25.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Texte von: Heinz Liesbrock Herausgegeben von: Kunstverein Göttingen, Museum Schloss Moyland Vorwort von: Kurt von Figura, Franz Joseph van der Grinten Deutsch, Englisch März 2001, 88 Seiten, 63 Abb. Broschur 271mm x 239mm
ISBN: 978-3-7757-1053-4

Claus Goedicke hat mit seiner Arbeit dem fotografischen Stillleben eine neue, ausgesprochen zeitgenössische Perspektive hinzugefügt. Das Sujet bilden die vertrautesten Gegenstände unseres Alltags, Plastikgefäße und Früchte, die jedoch nicht nur als Objekte unseres alltäglichen Lebens aufgefasst sind, sondern auch im historischen Kontext des Stilllebens lesbar sind. Auch erinnern die Bilder, oszillierend zwischen Stillleben und Sachaufnahme, an die Ästhetik der Werbung - deren spiegelnde Flächen, die präzise Ausleuchtung und die makellose Erscheinung der Objekte in ihrer häufig extremen Farbigkeit -, die Goedicke jedoch zugleich konterkariert. 1999 wurde der Künstler mit dem Nachwuchsförderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. »Claus Goedicke baut seine Fotografien wie der Maler ein Bild ... Vermutlich ist er derjenige unter den jüngeren Fotografen, der diesen Dialog mit der Malerei am entschiedensten führt«, hieß es in der Laudatio. Die Publikation zeichnet anhand von ausgewählten Arbeiten das fotografische Schaffen Claus Goedickes vom Beginn der neunziger Jahre bis heute nach. Zum Fotografen: Claus Goedicke *1966 in Köln. 1989-1994 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf. 1994 Reisestipendium der Kunstakademie Düsseldorf. 1995 Meisterschüler bei Bernd Becher. 1999 Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler. Lebt und arbeitet in Köln. Ausstellung: Kunstverein Göttingen 4.3.-15.4.2001