Coverbild Urs Lüthi
Urs Lüthi
RUN FOR YOUR LIFE - Placebos & Surrogates
$49.80

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Herausgegeben von: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, Helmut Friedl
Texte von: Helmut Friedl, Anne Meyer, Heiner Georgsdorf
Deutsch, Englisch
Juli 2000 , 276 Seiten , 0 Abb.
Leinen
295mm x 229mm
ISBN: 978-3-7757-0961-3
Presse Download
Von Urs Lüthi von der ersten bis zur letzten Seite selbst entworfen und digital gestaltet - ein originäres Künstlerbuch.
Urs Lüthi arbeitet in Werkzyklen, die seine Grundthemen auf unterschiedliche Weise interpretieren. Weit vor jeder rollenspezifischen Gender-Diskussion hat der Künstler in den späten sechziger und zu Beginn der siebziger Jahre das Rollenspiel zwischen Mann und Frau zum Thema seiner Arbeit gemacht. In der aktuellen Beschäftigung mit der globalen Freizeitkultur widmet sich Lüthi der Betrachtung von Ferienparadiesen und Freizeitwahn. Seine fotografischen Bilder, die am Computer bearbeitet sind, werden kommentiert von Textbildern, die sich nicht nur auf klassischen Tableaus, sondern auch auf Frisbee-Scheiben und anderen Gegenständen finden. Darüber hinaus werden die Bilder reproduziert auf Einheitsnapftassen, wie sie in Clubs oder am Arbeitsplatz benutzt werden. »RUN FOR YOUR LIFE« aus der Serie »Placebos & Surrogates« ist ein Band, den der Künstler Urs Lüthi von der ersten bis zur letzten Seite digital entwickelt und gestaltet hat. Er gibt in unmittelbarer Weise Lüthis bildnerische Vorstellung wieder und ist ein originäres Künstlerbuch. Indem der Künstler den Produktionsprozess definiert, wird das Buch zum Original. Zum Künstler: Urs Lüthi *1947 in Luzern. Professor an der Kunsthochschule in Kassel. Lebt seit 1983 überwiegend in München.
»... souveränes Layout, starke Farben, das Buch als eigenes Kunstwerk.«
Kunstzeitung (8/00)
»Eine farbenfrohe Aufforderung über sein Leben nachzudenken.«
Elle
»Sein reich bebildertes Künstlerbuch bietet einen fundierten Überblick über sein gesamtes künstlerisches Schaffen.«
Doppelpunkt
Buchempfehlungen